• MECHATRONIKER FÜR KÄLTETECHNIK

     

    Mechatroniker für Kältetechnik arbeiten oft in Servicebetrieben der Kälte- und Klimatechnik. Sie montieren, warten, reparieren und nehmen Kälte- und Klimaanlagen in Betrieb. Solche Anlagen befinden sich beispielsweise in Bäckereien, Gaststätten, Fleischereien, Supermärkten und in der Industrie. Auch in Laboren, Büros oder in Bereichen wie der Landwirtschaft sowie in Brauereien werden diese Anlagen immer wichtiger.

     

     

     

WAS MACHT EIN MECHATRONIKER FÜR KÄLTETECHNIK?

Mechatroniker für Kältetechnik montieren, installieren, warten, programmieren und reparieren Kälte- und Klimaanlagen sowie Anlagenteile oder Anschlüsse

Zusätzlich gehören diese Aufgaben zum Tätigkeitsfeld:

  • Durchführung von Schutzmaßnahmen wie Dämm-, Korrosionsschutz- und Brandschutzmaßnahmen
  • Programmierung von Mess-, Steuerungs- und Regelungseinrichtungen
  • Optimierung der Anlagen und Systeme

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind Themen die auch in dieser Branche Gehör finden, sodass Verfahren entwickelt wurden um Kältemittel, Kühlmittel oder Kältemaschinenöle recyceln zu können.

WO ARBEITET DER MECHATRONIKER FÜR KÄLTETECHNIK?

Mechatroniker für Kältetechnik arbeiten meins in Servicebetrieben der Kälte- und Klimatechnik. Ihren Tätigkeiten können sie oft auch bei Herstellern von kälte- und klimatechnischen Anlagen nachgehen.

  • Technisches Interesse und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Freundliches und serviceorientiertes Auftreten
  • Gute Noten in Mathe und Physik
  • Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt

 

  •  

    WIE SIEHT DIE AUSBILDUNG AUS?

    Ein Bewerber benötigt mindestens einen Hauptschulabschluss oder auch die Fachoberschulreife (Mittlere ReifeRealschulabschluss). Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres absolvieren die Auszubildenden eine Zwischenprüfung, welche in das Gesamtergebnis der Abschlussprüfung gerechnet wird. Die Ausbildungsdauer für einen Mechatroniker für Kältetechnik beläuft sich auf dreieinhalb Jahre. Die Ausbildungsvergütung ist abhängig vom Wirtschaftsbereich, Region und Unternehmen.

WELCHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN GIBT ES?

Heutzutage müssen Arbeitnehmer ebenso flexibel sein wie Arbeitgeber. Sie müssen sich regelmäßig weiterbilden durch eine große Auswahl an Lehrgängen, Kursen oder Seminare. Mechatroniker sind in Bereichen wie der Elektrotechnik für Metallberufe, Versorgungstechnik oder dem Maschinen- und Anlagenbau tätig. Sie übernehmen oft Aufgaben die mit dem Schweißen und Schneiden von Metall zu tun haben. Besonders qualifizierte Mitarbeiter können sich auch als Ausbilder, Kälteanlagenbauermeister, Industriemeister für Wärme- und Kälteschutz oder zum Dipl.-Ingenieur weiterbilden.

WIE ARBEITEN MECHATRONIKER FÜR KÄLTETECHNIK ALS SERVICE- TECHNIKER BEI DER KPS PRÜFSERVICE?

Sie sind bei uns als Servicetechniker (m/w/d) für die Prüfung ortsfester und ortsveränderlicher Betriebsmittel zuständig und koordinieren mit Ihren Kollegen die Prüfabläufe vor Ort. Berufserfahrung als Servicetechniker in diesem Bereich sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Auch als Berufseinsteiger können Sie sich als Mechatroniker beim KPS Prüfservice bewerben.

Unser Recruiting-Team beantwortet gerne ihre Fragen:

Tel.: 06201/8460 -259   |   E-Mail: bewerbungen@kps-gruppe.de

Oder nutzen Sie unseren Job-Talk, wo ein bis zweimal pro Monat zu unterschiedlichen Uhrzeiten digitale Bewerbersprechstunden stattfinden. Hier können Sie sich ganz unverbindlich und zwanglos zu unseren Stellen für Mechatroniker als Servicetechniker und natürlich auch zu KPS als Arbeitgeber informieren. Die Termine zum Job-Talk finden Sie auf der Startseite.