• INFORMATIONSELEKTRONIKER

     

    Der Informationselektroniker arbeitet meist in Handwerksbetrieben der Büroinformationstechnik oder Radio- und Fernsehtechnik. Sie montieren, vernetzen und warten Systeme. Darüber hinaus führen sie eine Inbetriebnahme von Systemen durch.

     

     

     

WAS MACHT EIN INFORMATIONSELEKTRONIKER?

Informationselektroniker montieren, verkabeln, installieren, warten und reparieren Geräte sowie Netzwerke.

Zusätzlich gehören diese Aufgaben zum Tätigkeitsfeld:

  • Anpassung von Hard- und Software nach Kundenwünschen
  • Herstellung von Verbindungen zwischen mehreren Rechnern und dazu gehörigen Anwenderprogrammen
  • Einweisung der Benutzer in die Bedienung der Geräte und Programme
  • Betreuung von Projekten und Durchführung von Weiterbildungen

WO ARBEITET DER INFORMATIONSELEKTRONIKER?

Informationselektroniker arbeiten meist in Handwerksbetriebe der Radio- und Fernsehtechnik, Bürosystemtechnik oder der Büroinformationstechnik. Auch im Handel werden die Elektroinstallateure benötigt. Dort verkaufen, installieren, warten und reparieren sie Computer und andere Kommunikationsgeräte.

  • Interesse an betrieblichen Zusammenhängen, Arbeitsabläufen und Technik
  • Freundliches und serviceorientiertes Auftreten
  • Gute Noten in Mathe und Physik
  • Verantwortungsbewusstsein und Sorgfalt

 

  •  

    WIE SIEHT DIE AUSBILDUNG AUS?

    Ein Bewerber benötigt mindestens einen Hauptschulabschluss oder auch die Fachoberschulreife (Mittlere ReifeRealschulabschluss). Am Ende des zweiten Ausbildungsjahres absolvieren die Auszubildenden eine Zwischenprüfung, welche in das Gesamtergebnis der Abschlussprüfung gerechnet wird. Die Ausbildungsdauer für einen Informationselektroniker beläuft sich auf dreieinhalb Jahre. Die Ausbildungsvergütung ist abhängig vom Wirtschaftsbereich, Region und Unternehmen.

WELCHE ZUKUNFTSPERSPEKTIVEN GIBT ES?

Der Informationselektroniker kann sich in Bereichen wie den Computersystemen, Festnetze oder Funknetze, Unterhaltungselektronik oder andere Informations- bzw. Kommunikationsgeräte weiterbilden. Auch Sicherheitssysteme wie Virenprogramme oder Notstromversorgungen können mit einer Weiterbildung ein zusätzliches Tätigkeitsfeld werden. Die Bereiche Vertrieb, Verkauf, Koordination, Netzwerkverwaltung, Datenbankverwaltung und Kundenbetreuung werden mit zusätzlichen Schulungen zu weiteren Möglichkeiten.

WIE ARBEITEN INFORMATIONSELEKTRONIKER ALS SERVICE- TECHNIKER BEI DER KPS PRÜFSERVICE?

Sie sind bei uns als Servicetechniker (m/w/d) für die Prüfung ortsfester und ortsveränderlicher Betriebsmittel zuständig und koordinieren mit Ihren Kollegen die Prüfabläufe vor Ort. Berufserfahrung als Servicetechniker in diesem Bereich sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Auch als Berufseinsteiger können Sie sich als Mechatroniker beim KPS Prüfservice bewerben.

Unser Recruiting-Team beantwortet gerne ihre Fragen:

Tel.: 06201/8460 -259   |   E-Mail: bewerbungen@kps-gruppe.de

Oder nehmen Sie gerne an unserem einstündigem Job-Talk teil. Dieser findet jede Woche dienstags (ab 16:00 Uhr), mittwochs (ab 8:00 Uhr) und donnerstags (ab 12:00 Uhr) telefonisch unter unserer Recruiting-Nummer statt.